Angebote zu "Tabletten" (3 Treffer)

Kategorien

Shops

Blanel 96 Brausetabletten
38,54 € *
ggf. zzgl. Versand

PZN: 02204362 Blanel 96 Brausetabletten Anwendungsgebiete Zur Nachsorgge von Calciumsteinen, vorwiegend Calciumoxalatsteinen (Vorbeugung des Wiederauftretens oder der Größenzunahme verbliebener Fragmente) zur Alkalisierung des Urins bei Harnsäuresteinen, auch bei gleichzeitigem Vorliegen von Calciumsteinen. Blanel® wird zur Alkalisierung des Urins, zum Beispiel zur Metaphylaxe (Vorbeugung des Wiederauftretens) von bestimmten Harnsteinen (z.B. Calciumoxalatsteinen, Harnsäuresteinen) eingesetzt. Nach Harnsteinentfernung bzw. Steinabgang hängt die Rückfallrate ganz besonders von dem Erfolg der Maßnahmen zur Verhütung einer erneuten Steinbildung ab. Untersuchungen haben gezeigt, dass über die Hälfte der Partienten, die schon einmal von Harnsteinleiden betroffen waren, erneut mit Harnsteinen rechnen müssen. Um die Rückfallrate bei Ihnen so gering wie möglich zu halten, ist deshalb eine aufmerksame Kontrolle und Nachsorge nötig. Ziel der Therapie mit Blanel ist, durch eine Veränderung des Säuregehalts des Harns die erneute Steinbildung zu verhindern bzw. eventuell noch vorhandene Reste von Harnsäuresteinen aufzulösen. Anwendung und Dosierung Erwachsene: Die Tagesdosierung sollte individuell für den Patienten so gewählt werden, dass vor der nächsten Medikation ein pH-Wert des frisch gewonnen Urins von 6,0-7,0 (bei Vorliegen reiner Harnsäuresteine idealerweise ein pH von 6,2-6,8 und im Falle von Calciumsteinen bevorzugt ein pH-Wert von 6,4-7,0) erreicht wird. Hierzu werden folgende Dosierungsempfehlungen gegeben: 3-4 Brausetabletten pro Tag, aufgeteilt in 3 Einzeldosierungen, entsprechend 9,9-13,2 g Kalium-Natrium-Hydrogencitrat pro Tag (d.h. 90-120 mmol Alkali bzw. 36-48,8 mmol Citrat): morgens und mittags sind jeweils 1 Brausetablette und abends 1-2 Brausetabletten einzunehmen. Im Falle von Calciumsteinen können alternativ abends 1-2 Brausetabletten als Einmaldosis, entsprechend 3,3-6,6 g Kalium-Natrium-Hydrogencitrat (d.h. 30-60 mmol Alkali und 12-24 mmol Citrat) eingenommen werden. Die Brausetabletten sind jeweils nach den Mahlzeiten nach Auflösen in 1 Glas Wasser einzunehmen. Die Dauer der Anwendung richtet sich nach den individuellen Erfordernissen des jeweiligen Patienten und wird durch den behandelnden Arzt festgelegt. Zusammensetzung 1 Tabletten enthält: Citronensäure, wasserfreie 1.409 g Kaliumcitrat-1-Wasser 1.586 g Natriumhydrogencarbonat 980 mg Natriumcarbonat 159 mg Hexakalium-Hexanatrium-trihydrogenpentacitrat (entspr.) 3.267 g Aromastoffe, natürlich, naturidentisch, Natrium cyclamat, Povidon K30, Sorbitol

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Empfängnisverhütung
4,48 € *
ggf. zzgl. Versand

Alle wichtigen Fragen zum Thema Verhütung beantwortet dieses Buch. Es bietet einen ausführlichen Überblick zu sämtlichen Verhütungsmethoden mit genauen Anwendungsbeschreibungen und Kommentaren. Vor- und Nachteile aller Möglichkeiten werden zudem übersichtlich gegenübergestellt. Aus dem Inhalt:n Kennen Sie Ihren Körper?n Wie finde ich „meine“ Methode? Hilfe bei der Qual der Wahl.n Hormonelle Verhütungsmittel (Pille, Pille danach, Drei-Monats-Spritze, Verhütungsstäbchen, Verhütungsring)n Spirale (wirkstofffreie Spiralen, Kupferspiralen, Hormonspirale, Kupferkette)n Mechanische Barrieremethoden (Diaphragma, Portiokappe, Lea Contrazeptivum, Kondom für die Frau, Verhütungsschwämmchen)n Chemische Verhütungsmethoden (Salben, Schaum, Zäpfchen, Gels, Tabletten, C-Film)n Sterilisation der Frau bzw. des Mannes n Methoden der natürlichen Familienplanung (Kalendermethode, Temperaturmethode, Schleimstrukturmethode, symptothermale Methode)n Coitus Interruptus & Co.n Verhütungscomputern Empfängnisverhütung in besonderen Lebenssituationen (Wechseljahre, nach der Geburt, Verhütung für junge Mädchen)n Männer und Verhütung (Kondom & Co.)n Verhütung von morgen (Verhütungspflaster, Pille für den Mann usw.)Die Autoren:Dr. med. Rudolf Fitz ist niedergelassener Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe sowie Konsiliararzt am Krankenhaus St. Elisabeth in Wien. Er zählt zu den bekanntesten Gynäkologen Österreichs. Mag. Petra Iglseder-Hesz ist Wissenschaftsjournalistin und schreibt u.a. für Medizin Populär, Österreichs führendem Gesundheitsjournal.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot